design

Sanguis (Blut)

Die beiden Qualitäten warm und feucht liegen in einem harmonischen Verhältnis. Einerseits das aktivierende, dynamische Prinzip und andererseits die aktive Nahrungsenergie.
Dieser Saft baut alles Gewebe auf, ernährt und bringt Funktionen in Gang und unterhält diese.
Der Saft, der auf Grund seiner Ausgeglichenheit am wenigsten pathologisches Potential enthält.
Akute, übermässige sanguinische Zustände sind meist funktioneller Art, sie heilen schnell wieder von selbst aus, z.B. kurze, hochfieberhafte Infekte wie bei Kindern.

Das sanguinische Temperament ist leicht beeindruckbar durch äussere Reize und Einflüsse. Die Antwort darauf ist meist lebhaft, sowohl in körperlicher als auch geistig-seelischer Hinsicht, jedoch ohne sonderlich nachhaltiger Wirkung.
Die Körperfunktionen sind zwar leicht störbar, selten aber dauerhafte Beeinträchtigungen der Gesundheit. Er erholt sich sehr gut.
Die anabole und katabole Stoffwechsellage ist ausgewogen. Insgesamt eine produktive Natur.

Pathologische Formen